Wissenschaftliche Grundlagen

Die wissenschaftliche Basis der Studie wird in Band 2 der Pro Akustik-Schriftenreihe mit dem Titel "Hören-Lernen. Auditive Differenzierung: Schwächen und Training im Erwachsenenalter" ausführlich dargestellt.

Autor ist der Freiburger Hirnforscher Professor Dr. Burkhart Fischer.

Studien mit normalhörenden Personen im Alter von sieben bis 70 Jahren haben gezeigt, dass die vorsprachliche auditive Differenzierung sich noch bis ins Erwachsenenalter verbessert und schon ab einem Alter von 35 Jahren wieder verschlechtern kann.

Bei schwerhörigen Personen im Alter von 55 bis 70 Jahren sind die Leistungen in allen untersuchten Bereichen der auditiven Differenzierung schlechter als bei gleichaltrigen Normalhörenden. 

Die Anwendung des Trainingskonzeptes führt auch bei Ihnen zu signifikanten Leistungsverbesserungen in der auditiven Differenzierungsfähigkeit, dem Sprachverständnis und darüber hinaus ganz subjektiv zu einer verbesserten Hörwahrnehmung. 



Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.